Die Rhinoplastik ist keine sehr schmerzhafte Operation und es entstehen auch nach der Operation keine Schmerzen, manchmal kann in den ersten Minuten nach der Operation ein leichtes Brenngefühl auftreten. Der Patient kann in der Regel 5-6 Stunden nach der Operation entlassen werden. Doch bei Patienten die von Außerhalb kommen, ist es ratsam eine Nacht im Krankenhaus zu bleiben. In den ersten Stunden nach der Operation kann es zu Schwellungen und Blutergüssen im Bereich der Augen kommen. Die Schwellungen und Blutergüsse werden nach 7-8 Tagen nach und nach zurückgehen. Die Anwendung von kalten Kompressen, das Liegen in einer hohen Position und das Einnehmen von verschriebenen Medikamenten können die Schwellungen und Blutergüsse nach der Operation mindern.

Die Schiene, die auf der Nase angebracht wird, wird nach einer Woche abgenommen, die Schwellungen auf der Nase werden nach 2-3 Monaten nach und nach zurückgehen, aber insbesondere die Schwellung an der Nasenspitze geht erst nach 6-7 Monaten zurück. Patienten werden feststellen, dass ihre Nasen morgens nach dem Aufstehen geschwollener sind als sonst, eine Salzlose Diät und leichte Gesichtsmassagen können die Ödeme und Schwellungen lindern.

Die Patienten können 3-4 Stunden nach der Operation aufstehen und nach einer Woche zu ihrer Arbeit zurückkehren. 3 Wochen lang sollte auf anstrengen Sport und Aktivitäten, die den Blutdruck steigern, verzichtet werden. Außerdem sollten die Patienten 3 Monate lang darauf achten, dass ihre Nase keinen Stößen und Schlägen ausgesetzt wird. Nach einer Woche können Kontaktlinsen eingesetzt werden, leichte Brillen können nach 2-3 Monaten aufgesetzt werden. Die Nase heilt nur langsam, die vollständige Genesung kann einige Monate in Anspruch nehmen.