Herzlich WillkommenBy
Op. Dr. Kemal Ekberoğlu
  • 1 Rhinoplastik Türkei Sie geziemt Schönheit
  • 2 Die beste RhinoplastikBeste Rhinoplastik Arzt
  • 3 Nasenspitzen Ästhetik Die Nasenspitzen Ästhetik
  • 4 NasenverstopfungVerstopfte Nase Treatment
  • 5 Nachoperation bei der Rhinoplastik
Made for
Meine Artikel

Die richtige Adresse für exzellente Ergebnisse=>Rhinoplastik in der Türkei


58

Detaillierte Inspektion

785+

Zufriedenheit

08

Vertraglich Krankenhäuser

500 +

Pre & Post

02

Nur um einen Termin zu bekommen

"Gazi Üniversitesi Von der Fakultät für Medizin, Universität Istanbul absolvierte, Istanbul Medizinischen Fakultät absolvierte seine Residency im HNO-Abteilung Erfolg."

Op. Dr. Kemal Ekberoğlu

Rhinoplastik

Das Ziel einer Rhinoplastik ist es, das natürliche, ästhetische und normale Aussehen der Nase herzustellen. Aus diesem Grunde muss vor der Operation eine Nasen-Planung anhand der Fotos und den Einsatz von bestimmten Computerprogrammen, eine persönliche Gestaltung vorgenommen werden. Eine Rhinoplastik ist erfolgreich, wenn die Person nach der OP eine natürliche und ästhetische Nase hat, und es nicht auffällt, dass eine OP durchgeführt wurde. Wenn die OP auffällt wurde bei der OP entweder zu viel oder zu wenig gemacht. Wir wissen, dass die Nase ein wichtiger Bestandteil eines ästhetischen Gesichtes ist. Die Korrektur einer deformierten Nase wird Nasenästhetik, Nasenkorrektur oder Rhinoplastik genannt. Bei einer Rhinoplastik wird die deformierte Nase korrigiert. Wenn die Nase schief ist wird sie begradigt, wenn die Nasenspitze dick ist und herunter hängt, wird sie angehoben und geschmälert, wenn ein Höcker besteht und die Nase überdimensional groß ist, wird der Höcker entfernt und die Nase verkleinert, wenn zerstörtes oder fehlendes Gewebe besteht, wird die Nase mit Knorpel und Gewebe aufgefüllt. Bei der Nasenkorrektur werden Knochen und Knorpel, die das Atmen erschweren beseitigt und schiefe Knochen begradigt, falls Nasenpolypen bestehen, werden diese mit Radiofrequenz verkleinert, wenn am Ausgang der Nasennebenhöhle eine Verstopfung vorhanden ist, wird diese beseitigt. Es reicht nicht aus, dass eine Nase nur ästhetisch ist, sie muss auch uneingeschränkt eine gute Atmung ermöglichen.

Was ist das Ziel einer Rhinoplastik?

RhinoplastikDie Nase ist wichtig für ein ästhetisches Gesicht und erntet große Beachtung. Wenn bei einer Nase starke Formveränderungen vorliegen und fällt sie negativ auf, und die übrigen Gesichtsfelder wie z.B. die Augen treten in den Hintergrund, somit wird der Gesichtsausdruck negativ beeinflusst, im gegenteiligen Fall, wenn eine Nase sehr ästhetisch ist, verleiht sie dem Gesicht eine Harmonie. Das Ziel der Rhinoplastik ist es, neben der Korrektur der Atmung, der Nase ein passendes Aussehen zum Gesicht zu verleihen und somit einen Beitrag zum harmonischen Aussehen des Gesichts zu leisten. Vor der OP müssen der Arzt und der Patient sich auf das OP-Ziel und die Erwartungen vom Eingriff einigen. Der Patient wird aus verschiedenen Winkeln fotografiert, die Fotos werden zusammen ausgewertet und es werden die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten besprochen. Es ist sehr wichtig, dass die Erwartungen vom Eingriff realistisch sind. Wenn die Erwartungen nicht realistisch sind, wird jeder Chirurg den Eingriff ablehnen. Ein anderes Ziel der Rhinoplastik ist es die Nasenfunktionen zu verbessern. Falls eine Vergrößerung der Nasenmuschel, schiefe Knochen und Knorpel, chronische Sinusitis, Nasenpolypen, eine Concha Bullosa und Nebenerkrankungen vorliegen, müssen diese zeitgleich behandelt werden. Eine Rhinoplastik ist ein sehr differenzierter und schwieriger Eingriff. Die Gründe für die Differenziertheit:

1)Eine Nase besteht aus Knochen, Knorpeln, Muskeln und Gewebe. Die Zusammensetzung variiert von Person zu Person. Kurz gesagt die Nasenanatomie ist von Mensch zu Mensch verschieden.
2)Bei einer Nasenoperation wird nicht nur das äußere Aussehen der Nase verändert, sondern es muss auch die Atmung verbessert werden. Die Nase ist die erste Station der Atmung. Aus Sicht der Atmung, besitzen die Knochen, Knorpel und die Nasenweichgewebe eine wichtige Funktion. Während der Nasenkorrektur müssen die Nasenfunktionen geschützt werden, schiefe Knochen, die die Nase verstopfen begradigt werden, falls Nasenpolypen, Sinusitis oder ähnliche Erkrankungen vorliegen, müssen auch diese behoben und behandelt werden. Eine ästhetische Nase ist zwar schön, aber wenn eine Nasenverstopfung vorliegt, wird das Leben der Person sehr negativ beeinflusst.
3) Die Nase befindet sich inmitten des Gesichtes und erntet somit viel Beachtung. Das führt dazu, dass minimale Asymmetrien und winzige Fehlbildungen sofort auffallen. Deshalb sind die Erwartungen an eine Rhinoplastik immer sehr hoch.

Wer kommt für eine Rhinoplastik in Frage?


Eine Rhinoplastik kann erst durchgeführt werden, wenn die Gesichts- und Nasenentwicklung abgeschlossen ist. Im Alter von 16-17 Jahren ist die Knochenentwicklung des Gesichts abgeschlossen und falls eine Fehlbildung der Nase vorliegt, kann diese mit einer Operation korrigiert werden. Für eine Operation genügt es nicht, dass die Knochenentwicklung abgeschlossen ist, dazu muss auch die Persönlichkeit des Patienten gefestigt sein. Die Erwartungen des Patienten an eine Nasenoperation müssen realistisch sein. Die Gesichts- und Nasenform ist bei jedem Menschen verschieden und nicht jede schöne Nase passt auch zum Gesicht des Patienten.

Die natürlichste und ästhetischste Nasengestaltung

Um eine passende Nasenform zum Gesicht des Patienten gestalten zu können muss eine OP-Planung anhand von Fotos, die aus verschiedenen Winkeln des Patienten gemacht werden, durchgeführt und in einem speziellen Computerprogramm festgelegt werden. Die Nase muss sich harmonisch in das Gesicht einfügen. Die Nase muss ästhetisch, natürlich und normal aussehen. Wenn ins Gesicht eine Rhinoplastik Patienten gesehen wird, darf die Nase nicht operiert wirken. Wenn beim ersten Hinsehen auffällt, dass die Nase operiert ist, dann war die Operation nicht erfolgreich. Egal wie ästhetisch die Nase im Nachhinein auch sein mag, wenn die Atmung gestört ist, beeinflusst dies die Gesundheit des Patienten negativ. Eine verstopfte Nase, verursacht Schnarchen, Schlafstörungen und Aggressivität, sowie häufige Atemwegsinfektionen, Sinusitis und Kopfschmerzen. Aus diesem Grund, muss vor einer Rhinoplastik, die Nase auf eventuelle Vorerkrankungen wie Sinusitis oder vergrößerte Nasenpolypen hin untersucht werden, und falls vorhanden müssen Behandlungen und Eingriffe in die OP-Planung mit aufgenommen werden. Eine vorsichtige Bewertung der Lage, eine sorgfältige OP-Planung, eine ausführliche Dokumentation vor und während der Nasenoperation, sowie eine intensive Kontrolle nach der Rhinoplastik, sagen viel über die Erfahrung des Chirurgen aus. Ein erfahrender und fähiger Chirurg, ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Nasenkorrektur.

Die Rhinoplastik

RHINOPLASTIK2Die Rhinoplastik ist eine Operation, die schon seit vielen Jahren angewendet wird und mit jedem Tag vermehrt sich die Zahl der Patienten, die eine Rhinoplastik durchführen lassen möchten. Eine Operation wird unter einer allgemeinen Anästhesie im Operationssaal eines Krankenhauses durchgeführt. Ein Eingriff dauert in der Regel, je nach Ausprägung der zu korrigierenden Nasenverformung 1-3 Stunden. Die Knochen und Knorpel werden der Gestaltung entsprechend entfernt oder abgetragen, erforderliche Stellen werden mit Knorpel aufgefüllt und mit speziellen Nähten werden Nasenknorpel geformt. Zur Korrektur einer jeden Deformation gibt es verschiedene Methoden. Weil jede Verformung verschieden ist, können nicht immer die gleichen Methoden angewendet werden, aus diesem Grund ist die Rhinoplastik eine spezielle Operation. Je weniger die Gewebe bei der Operation traumatisiert werden (beschädigt werden), desto weniger Schwellungen und Blutergüsse treten auf. Deshalb muss bei der Operation äußerste Vorsicht geboten sein. Früher wurden in die Nasenhöhlen Tamponaden eingeführt, aber heut zu Tage wird dies nicht mehr gemacht. Wenn erforderlich werden, um den Luftfluss zu gewährleisten, Silikon-Schienen mit Luftkanälen eingesetzt. Beim Einsatz der Silikon-Schienen, kann der Patient nach der Operation durch die Nase atmen. Darauf werden thermoplastische Schienen angebracht, diese werden nach einer Woche entfernt.

Nach der Rhinoplastik

Nach der RhinoplastikDie Zeit nach der Rhinoplastik verläuft, ganz im Gegenteil zur vorherrschenden Meinung, eher schmerzfrei und einfach. Nach der Operation kann bei manchen Patienten ein schwaches Brennen an der Nasenspitze auftreten, dieses Gefühl verschwindet mit den Medikamenten innerhalb von wenigen Minuten. Die Nasenoperation ist, im Gegenteil zur vorherrschenden Meinung, eine bequeme und komfortable Operation. Im Allgemeinen kann der Patient 5-6 Stunden nach dem Eingriff wieder nach Hause gehen. In der Folgezeit nach dem Eingriff, kann der Patient normal verbringen, muss also nicht liegen. Der wichtigste Punkt in der Folgezeit nach dem Eingriff ist, dass die Nase vor Stößen und Schlägen geschützt werden muss. Die verschriebenen Antibiotika und weitere Medikamente müssen eingenommen werden. Kalte Kompressen im Augenbereich können die Schwellungen und Blutergüsse mindern. Die Schwellung verschwinden für gewöhnlich nach 3 Tagen. Wenn der Patient in einem Winkel von 45 Grad schläft und Vitamin C einnimmt, hilft dies auch die Schwellungen und Blutergüsse schneller abheilen zu lassen. Außerdem können die Blutergüsse mit verschiedenen Krems behandelt werden. Die Nasenhöhlen müssen mit einem Serum, das in die Nasenhöhlen getropft wird, und mit Hilfe von Wattestäbchen gereinigt werden. In der Regel werden wird die Schiene auf der Nase, nach einer Woche entfernt und es wird ein Verband angelegt. Ein belastender Sport kann erst nach 3 Wochen durchgeführt werden. Eine Brille kann erst nach 3 Monaten getragen werden. Kontaktlinsen können schon einige Tage nach der Operation eingesetzt werden. Ich empfehle, um erneute Schwellungen des Gesichts und der Nase zu vermeiden, in den ersten 3 Monaten nach dem Eingriff, kein Sonnenbad zu nehmen.

Schwellung nach der Rhinoplastik

Nach 2-3 Stunden nach dem Eingriff fängt das Gesicht, vor allem im Augenbereich, an zu schwellen. Speziell bei hellhäutigen Frauen ist zu beobachten, dass die Schwellung ausgeprägter auftritt als im Vergleich zu Männern. Die Einnahme von Vitamin C und Kalzium ein Woche vor dem Eingriff kann helfen, dass die Schwellung schwächer ausfällt. Die Schwellungen halten bis zum 3. Tag nach der Operation an und klingen dann allmählich ab. Aus diesem Grund sollten innerhalb der ersten 24 Stunden kalte Kompressen angewendet werden. Nach der Operation sollte der Patient eher aufrecht liegen, in einem Winkel von 45 Grad und um die Schwellung so gering wie möglich zu halten, sollte in dieser Zeit der Salzverzehr auf ein Minimum beschränkt werden. Wenn eine extreme Schwellung nach der Nasenkorrektur auftritt, sollte diese mit Kortikosteroiden behandelt werden.

Pflege nach der Rhinoplastik

3Nach dem Eingriff sollten in die Nasenhöhen in häufigen Abständen Salzlösungen getropft und mit Wattestäbchen gesäubert werden. Wenn die Wundgrinde nicht gesäubert werden, kann die Nase verstopfen. Außerdem müssen die Nasennähte ab dem 4. Tag nach dem Eingriff mit Wasserstoffperoxid gesäubert und gegebenenfalls eingekremt werden. Es können zum Aufweichen der Grind in der Nase auch Krems eingesetzt werden. In dieser Zeit muss stark darauf geachtet werden, die Nase vor Stößen und Schlägen zu schützen. Im Augenbereich kann Arnika-Krem angewendet werden. Falls die Nasenspitze gerötet ist, können antibiotische Krems aufgetragen werden. Wenn Nasenverstopfungen auftreten können abschwellende Sprays genutzt werden. Außerdem müssen die mitgegebenen Antibiotika, Schmerzmittel und andere Medikamente eingenommen werden. Die Einnahme von Vitamin C fördert die Wundheilung und die Abschwellung. Wenn die Nachsorge, nach der Rhinoplastik gründlich durchgeführt wird, verkürzt sich die Wundheilung.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZUR RHINOPLASTIK

Sollte ich eine Rhinoplastik durchführen lassen?

Wenn die Nase schief ist, die Nasenspitze herunterhäng, die Nasenlöcher sehr groß sind, die Nase zum Gesicht überdimensional groß ist oder durch einen Unfall deformiert wird, und die Gesichtsästhetik und die Größenverhältnisse im Gesicht gestört sind, schiefe Knochen die Atmung beeinträchtigen und Nasenpolypen vorhanden sind, leiden häufig das Selbstbewusstsein und die Gesundheit darunter. Eine verstopfte Nase kann Kopfschmerzen, Schnarchen, Schlafapnoe, Sinusitis, häufige Halsinfektionen verursachen und die Gesundheit empfindlich stören. Diese negativen Einflüsse können durch eine Rhinoplastik behoben werden. Eine schöne und natürliche Nase, durch die man gut atmen kann trägt dazu bei, dass man anderen gefällt, dies stärkt das Selbstbewusstsein und außerdem werden zu dem noch die oben genannten Gesundheitsprobleme beseitigt.

Ist die Rhinoplastik eine sehr schmerzhafte Operation?

Da der Eingriff unter Vollnarkose durchgeführt wird, empfindet der Patient während der Operation keine Schmerzen. Während der Operation wird ein spezielles Medikament in das Nasengewebe gespritzt, aus diesem Grund entstehen auch nach der Operation keine Schmerzen. Im Gegenteil zu verbreiteten Meinung sind Nasenoperationen keine schmerzhaften Eingriffe. Außerdem wird durch die Verabreichung von verschiedenen Medikamenten nach der Operation gewährleistet, dass der Patient eine komfortable Heilungszeit verbringt.

Kommt es nach der Rhinoplastik zu Blutergüssen, und wenn ja, in welcher Zeit heilen diese?

Mit der Weiterentwicklung der Operationstechniken und der Medizin im Allgemeinen, wurden die Komplikationen und Schwierigkeiten, die bei Nasenoperationen, wie bei allen anderen Operationen auftreten können, auf ein Minimum beschränkt. Früher kam es bei Nasenkorrekturen häufig zu sehr heftigen Blutergüssen rund um den Augenbereich, mit der Weiterentwicklung der Operationsmethoden kommt es nun nicht mehr zu so starken Blutergüssen. Die Einnahme von Vitamin C vor und nach dem Eingriff, so wie die kalten Kompressen gleich nach der Operation vermindern die Blutergüsse entscheidend. Auch verschiedene Krems, die nach der Operation aufgetragen werden, helfen die Blutergüsse schneller abheilen zu lassen. Schmerzen während des Heilungsprozesses nach der Rhinoplastik Die größte Sorge der Rhinoplastik Patienten ist die Angst vor Schmerzen nach der Operation. Dazu kann man nur sagen, ganz im Gegenteil, nach der Operation treten keine Schmerzen auf. Die Tatsache, dass nach der Operation keine Tamponagen eingesetzt werden, und die Einnahme von Schmerzmitteln sorgen dafür, dass der Heilungsprozess angenehmer für den Patienten gestaltet wird. Außerdem gewährleisten Medikamente, die vor der Operation verabreicht werden, dass die Schwellungen und Blutergüsse vermindert werden und die Operation schmerzfrei verläuft.

Worauf muss nach der Rhinoplastik geachtet werden?

Um die Schwellung und die Blutergüsse um die Augen herum zu vermindern, sollten kalte Kompressen oder Hilotherapie-Masken in diesem Bereich angewendet werden. Die Anwendung von kalten Kompressen ist sehr wichtig für die Minderung der Schwellungen und Blutergüsse. In den ersten Tagen nach dem Eingriff sollte man sich nicht bücken und schwere Gegenstände heben, es sollten auch keine anstrengenden Arbeiten verrichtet werden. Es ist sehr wichtig, die Nase vor Stößen und Schlägen zu schützen. Nach dem Eingriff kann es wirken als ob die Nasenspitze nach oben zeigt, dies wirkt so, weil die Nasenspitze angeschwollen ist und wegen dem aufgebrachten Pflaster, wenn die Schwellungen zurückgehen, normalisiert sich dies. In der Zeit nach der Operation sollten kein Salz und keine heißen Getränke, sowie keine Kräutertees konsumiert werden. Auf Zigaretten und Alkohol sollte möglichst, mindestens eine Woche verzichtet werden. Nach einer Woche können Spaziergänge gemacht werden, mit Lauf- und Konditionstrainings sollte erst am Ende der 3. Woche angefangen werden. Brillen sollten erst nach 3 Monaten getragen werden, Kontaktlinsen können nach der ersten Woche eingesetzt werden. Im ersten Monat nach der Operation sollte, um Schwellungen zu vermeiden, kein Sonnenbad genommen werden.

Können krumme Nasenscheidewände mit der Rhinoplastik zusammen behoben werden?

Wenn die Nasenscheidewand (das Septum), welche die Nasenhöhle in zwei Höhlen unterteilt gekrümmt ist, spricht man von einer Nasenscheidewand-Krümmung. Diese Situation führt zu einer Nasenverstopfung und der Körper wird nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Eine Deviation (Krümmung) kann Schlafapnoe, Schnarchen, Müdigkeit, Sinusitis, Kopfschmerzen, häufige Mandel- und Rachenraumentzündungen und Nasengang Rückfluss und ähnliche Erkrankungen und Beschwerden verursachen, und mindert somit enorm die Vitalität. Bei einer Nasenoperation muss die Nasenscheidewand sehr vorsichtig korrigiert werden, andernfalls kann es nach dem Eingriff, zu erheblichen Komplikationen kommen. Wenn das Septum nicht richtig korrigiert wird, kann die Nase sich nach der Operation krümmen, „wohin das Septum geht, dort folgt die Nase hin“, das führt die Wichtigkeit der Nasenscheidewand Operation ausreichend vor Augen. Die Nasenchirurgie kann heut zu Tage beide Operationen in einem Eingriff durchführen.

Müssen Patienten nach einer Rhinoplastik nochmals behandelt werden, und wenn ja wann?

Eine Nachoperation wird nur bei Patienten, deren erste Operation nicht erfolgreich war oder bei Patienten, die nach der Operation mit ihrer Atmung nicht zufrieden sind, durchgeführt. Die Nachoperation ist generell ein schwierigerer chirurgischer Eingriff, als die erste Operation. Die Schwierigkeit besteht darin, dass nach der ersten Operation, Verklebungen zwischen den Geweben entstehen und, dass der Knorpel, der zum Auffüllen genutzt wird, nur schwer zu finden ist. Die Verklebungen verhindern zwar nicht ein gutes OP-Ergebnis, aber es erschwert den chirurgischen Eingriff. Gegebenenfalls können Knorpel aus dem Ohr oder den Rippen entnommen werden, aber manchmal braucht man gar keine Knorpel für den Eingriff. Die Nachoperation stellt in der Regel für den Patienten, weder aus Sicht des Eingriffes, noch aus Sicht des Heilungsprozesses, keinen schwierigeren Eingriff als der erste dar. Eine Nachoperation kann frühestens ein Jahr nach der ersten Operation durchgeführt werden.